CranioSacrale Arbeit

 

 

 

 

 

 

Als eigenständiges System energetischer Körperarbeit versteht sich diese Form CranioSacraler Arbeit als ganzheitliche nicht direktive Methode. Wie alle holistischen Techniken, geht auch sie von dem Grundprinzip aus, dass „ein Leiden“ gleich welcher Natur, auf einem Ungleichgewicht der menschlichen Körper-Seele-Geist Einheit beruht.

Sie stützt sich auf die bisherigen wissenschaftlichen Errungenschaften der Craniosacralen Osteopathie und Therapie, bewegt sich jedoch - durch die feinstoffliche, spirituelle Ebene der Behandlungsweise bzw. durch ihr Konzept - der  selbstheilenden „göttlichen Seelenessenz“ die in jedem Lebenwesen wohnt - über die Dimension der biodynamischen Cranialen Arbeit hinaus.

 

 

 Die CranioSacrale Arbeit in seiner praktischen Anwendung

 

Sie zeichnet sich durch sanfte, feinstoffliche Körperberührungen, (Druck weniger als 0,5 Gramm) zur Wiederherstellung des energetischen Flusses aller Energiebahnen im Körper aus. 

Der Klient wird dadurch unterstützt, sich über sein CranioSacrales System mit seinem „Atem des Lebens“, wie Dr. Sutherland, Begründer der Craniosascralen Osteopathie diese ureigene Lebensenergie bezeichnete, zu verbinden und die Selbstheilungskräfte seines Systems zu aktivieren. Durch die Anbindung an dieses Lebens- und Kraftpotential, stellt sich der innere stille Raum ein. Körper, Seele und Geist können entspannen und loslassen.

 

Über die energetischen Berührungen und das „Lauschen..“ - des Behandelnden –„.. aus der Mitte seines Herzens“, wie es Hugh Milne als Verterter der psycho-spirituellen Ebene der Craniosacralen Arbeit ausdrückt, entsteht in dieser meditativen Stille der Kontakt mit der Seelenessenz des Menschen. In dieser „heiligen Leere“, (Milne) die dem Alphazustand gleichkommt, können so bewusste und unterbewusste hinderliche Gedanken- und Verhaltensmuster sprich Blokaden auf physischer,mentaler, emotionaler und seelisch geistiger Ebene, die den Menschen daran hindern, seine wahre göttliche Natur zu erkennen und bewusst zu leben, aufgelöst oder transformiert werden.

 

Seine regulierende innewohnendene Selbstheilungsintelligenz stellt den harmonischen Energiefluss im CranioSacralen System wieder her. Der Mensch findet  zurück zu seinem gesammten Kraftpotenzial und zu seinem Gleichgewicht auf allen Ebenen des MenschSeins und als Folge, zu einer positiveren inneren und äusseren Ausrichtung seines „Seins“.

 

 

Meine spezifische Arbeitsweise

 

In meinen SHIATSU-anwendungen  lasse ich Elemente dieser Methode und/oder der  "Körper-Spiegel" Methode einfliessen, falls sich dies im Prozessverlauf als zusätzlich unterstützend zur Stimulierung des Selbstheilungsprozesses erweisen sollte. Falls dies nicht von Ihnen erwünscht sein sollte, bitte ich, mich einfach darauf anzusprechen. 

 

Die Behandlung  findet auf einer bequemen Unterlage auf dem Boden statt. Je nach Befindlichkeit ist eine Behandlung auch auf einer Behandlungsliege oder auf einem Stuhl möglich. 

 

Bitte bequeme Kleidung (Jogging & langärmeliges T-Shirt) die den Körper nicht beeinträchtigen. u. Socken mitbringen, 

 

Behandlungsdauer:: 1,5 St.

 

 

 Preise::

 

90€/  Behandlung  ; 400€ Vorteilskarte (5 Behandlungen - 3 Monate gültig);

 

weitere Infos, siehe "Agenda & Preise"

 

 

 

 

Historischer Hintergrund der CranioSacralen Arbeit 

 

Die Wurzeln der Osteopathie

Dr. Andrew Taylor Still, geb. 1828, klassischer Mediziner und Begründer der Osteopathie, ging von der Grundannahme aus, dass Krankheit eine Folgeerscheinung von Blockaden im freien Fluss der Körpersäfte ist. Diese Blockaden können durch die Fehlstellungen von Knochen und Gelenkstrukturen ausgelöst werden.

Auf der Suche nach alternativen Heilmethoden, welche ohne Medikamente, die natürlichen Heilfähigkeiten des Körpers unterstützen, führte Still vor allem zu Konzepten, die den Menschen als göttliches Instrument verstanden bzw. als System harmonischer Interaktion aller Körperteile mit einem freien Fließen der Körpersäfte. In seinen Arbeiten vereinigte er ab 1870 die Basiskonzepte des Magnetheilens mit dem „.. neu Ausrichten von Knochen“.

 

 

Craniosacrale Osteopathie

Dr. William Garner Sutherland, geb. 1873, Mediziner und Osteopath, entwickelte, aufbauend auf den Entdeckungen von Dr. Still, die Craniale Arbeit (1899) und prägte im Laufe seiner vierzigjährigen Forschung den Begriff der Craniosacralen Osteopathie (Craniota griechisch: Kranium: Hirnschale/Kopf). Er war durch seine Erfahrungen überzeugt davon, dass der Mensch eine innewohnende Kraft besitzt, die ihn korrigieren und heilen kann. Seine Verfahren bilden die Grundlage der heutigen Cranialen Osteopathie und der CranioSacralen Arbeit als eigenständige, ganzheitliche Körperarbeit.

Seine wissenschaftlichen Errungenschaften, die seine Arbeit prägten:

  1. Er stellte fest, dass sich die Nähte und das Gewebsmaterial zwischen den einzelnen Schädelknochen in feinen Bewegungen verschieben können. Er wiederlegte somit die bis dahin allgemein gültige Meinung, dass der Schädel ein starres und unbewegliches Körperteil ist.
  2. Er entdeckte, dass das Craniale System -Schädel, Kreuzbein, Duralrohr, Hirn- und Rückenmark und die darin enthaltenen Flüssigkeiten - in einer natürlichen inneren rhythmischen, gezeitenartig wellenförmigen „Atembewegung“ pulsiert. Er nannte diesen primären Atemmechanismus: „The Primary Respiratory Mechanism“.
  3. Er stellte fest, dass diese feinstoffliche physiologische craniale Bewegung auf einer tieferen Ebene, alle Gewebe und Energiefelder des Körpers durchdringt und die ursächliche Matrix (Blaupause) für das Prinzip Gesundheit und für Vitalität im Körper in sich trägt. Er nannte diese subtile dynamische Kraft: den "Breath of Life", den Atem des Lebens. Diese Kraft bezeichnete er als das fundamentale Ordnungs- und Heilungsprinzip der feinstofflichen und bioelektrischen Ebene, die in jedem Menschen als Potenzial vorhanden ist. Für ihn versinnbildlichte sie die „göttliche Intelligenz des Lebens selbst“.
  4. Auf der Grundlage, dass eine Einschränkung dieser inneren Atembewegung Beschwerden auf den verschiedenen Dimensionen des Menschseins hervorrufen kann, entwickelte er präzise biomechanische Drucktechniken als zielgerichtete Behandlungsmethode zum Lösen der Schädelknochen, um die innere Ordnung in dieser primären Atembewegung wiederherstellen zu können. Seine Arbeitsverfahren, wurden mit der Zeit, durch sanfte Berührungen, die eine Korrektur von "innen heraus" initiieren, abgelöst. 

 

CranioSacrale Therapie

Dr. John Upledger amerikanische Arzt und Osteopath, nahm die Arbeiten von Still und Sutherland auf und entwickelete sie weiter. Er begründete die CranioSacrale Therapie. Upledgers Beweisführungen und weiterführende Behandlungsmethode erweiterte die CranioSacrale Arbeit zu einer Methode, die ganzheitlich alle Anteile des Menschseins miteinbezieht. Er untermauerte somit den holistischen Charakter der von Still und Sutherland hervorgehoben wurde.

Die wissenschaftlichen Errungenschaften, die seine Arbeit prägten:

  1. Er stellte fest, dass die Duralmembrane am Kreuzbein ihren eigenen Rhythmus besass. (etwa 8 x pro Minute) . Dieser war unabhängig von Atem- und Herzrhythmus.
  2. Die craniosacrale (cerebrospinale) sehr vitalstoffreiche Flüssigkeit, die täglich in den Gehirnkammern gebildet wird (ca. 0,5 Liter), umspült das zentrale Nervensystem  und verteilt sich durch einen wellenartige Rhythmus im ganzen Körper. Sie ist in permanentem Zusammenspiel mit dem Gefäß- und Nervensystem und dem gesamten Bewegungsapparat. Das Potenzial dieses "Atem des Lebens“ in der rhythmischen Pulsation des Liquors, der cerebrospinalen Flüssigkeit, findet so in der Gesamtheit des menschlichen Körper seinen Ausdruck.

 

 

upcoming workshops!

saison 2019/20

 

08/12/19

 

 Matinée Yoga I

 

19/01/20

 Hatha Yoga Intensif II 

 

 

_____________ 

 

      Cours de YOGA

      saison 2019/20

 

   1. HathaYoga 

Ettelbruck 16/9/19 

Grosbous 24/9/19 

Mersch - Centre Kiné Diris 17/9/19 

Beringen/ Mersch - Maison des Sociétes  

18/9/19

Day Center / Bill 20/09/19

__________

 

   2. Nidrâ Yoga 

Day Center / Bill - 10/9/19

Ettelbruck - 17/09/19

 

  __________________

      

     Infos / Anmeldung:

     Infos & inscription:

tel. 81 25 18

email.:

gabrielle@VividFloatingGreen.com